STREAMING – KABELNETZBETREIBER FORDERN NEUES URHEBERRECHT

 

Inhalte der aktuellen Ausgabe

In dieser Ausgabe geht es um den technischen Fortschritt, den bekanntermaßen niemand aufhalten kann – außer denen, die von Reichweite abhängig sind. Im Fernsehen hält nach HDTV UHD Einzug und es ist bereits von 8k die Rede. So lange jedoch die unverschlüsselte Verbreitung in SD-Auflösung den Privatsendern ordentliche Werbesummen einspielt, solange ist es müßig, über eine SD-Abschaltung zu diskutieren. Das gilt allerdings nicht für ARD und ZDF.

Nun sind die Privaten beileibe keine Technikverweigerer, denn zum einen gibt es von ihnen auch UHD-Inhalte und einige unterbinden mit großem technischen Aufwand das Überspringen von Werbeblöcken, zum anderen sind sie beim jüngsten aller TV-Verbreitungswege, dem Streaming, mehr als aktiv. Mit dieser neuen Technik haben allerdings die Kabelnetzbetreiber so ihre Schwierigkeiten, weshalb sie im Rahmen der Urheberrechtsreform versuchen, ihre Forderungen durchzusetzen – zum Leidwesen einiger Inhalteanbieter.

Mit neuer Technik und alter Mannschaft haben sich vor zweieinhalb Jahren Norbert Teschner und Robert Kirschner im Markt zurückgemeldet. Gegenüber MediaLABcom verrät Kirschner, wie es der GSS Grundig Systems bislang erging und welche Pläne er für die Zukunft des Unternehmens hat. Dabei kommt er zu dem Schluss, dass Technik allein heutzutage nicht mehr ausreicht.

Und dann geht es in dieser Ausgabe noch um eine Technik, die noch gar nicht standardisiert ist, bei der Deutschland aber schon wieder einmal hinterherhinkt: der fünften Mobilfunkgeneration. Laut Arthur D. Littles 5G-Leadership-Index rangieren wir auf dem 18. von 40 Plätzen. Zwei Wissenschaftler haben den Index aber genauer unter die Lupe genommen. Sie kommen zu einem anderen Ergebnis.

Veranstaltungshinweise und Kurzmeldungen runden die Ausgabe ab. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.


Heinz-Peter Labonte, Herausgeber
Marc Hankmann, Redaktionsleiter
Dr. Jörn Krieger, Redakteur

aktuelle Ausgabe anzeigen

 

Unser Infodienst für Sie

MediaLABcom informiert Sie einmal pro Monat über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Kabel-TV, Breitbandnetze, Medienpolitik und Regulierung. Schwerpunkt sind die Geschichten hinter den Geschichten: Sie erfahren bei uns nicht nur, was passiert, sondern auch warum. Dabei betrachten wir insbesondere die Marktposition, Herausforderungen und Perspektiven des Mittelstands. Gleichzeitig wollen wir der Medienbranche mit provokanten Denkanstößen neue Impulse geben.

 
 

Wollen Sie Leser werden?

Hier können Sie sich für unseren Infodienst anmelden:

Der Infodienst MediaLABcom erscheint am letzten Donnerstag jedes Monats und wird kostenfrei per E-Mail verschickt.